5 Gründe warum Online Marketing wichtig ist

By 28. April 2017 April 11th, 2019 BLOG, MARKETING & SOCIAL

ONLINE MARKETING | MOBILE 

5 Gründe warum Online Marketing so wichtig ist

Die Mund-zu-Mund-Propaganda nimmt bei der Bekanntmachung von Unternehmen auch heute noch einen hohen Stellenwert ein. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen verlassen sich häufig allein auf die direkte Empfehlung ihrer Kunden. Doch warum auf eine Webpräsenz und damit auf potenzielle neue Kunden und zusätzlichen Umsatz verzichten?

Das Internet spielt bei vielen Menschen eine wichtige Rolle im Alltag. Wir kommunizieren ständig über unsere Smartphones, informieren uns und kaufen oft auch gleich online. Ein großer Teil der Entscheidungen für oder gegen eine Dienstleistung, ein Produkt oder das Unternehmen werden online getroffen. In den meisten Fällen sind die Kunden bereits informiert, bevor sie den ersten Kontakt mit einem Verkäufer oder Berater eines Unternehmens aufnehmen. Daher ist Online Marketing heute auch für kleinere und mittelständische Unternehmen unverzichtbar geworden. Und hier 5 Gründe warum Online Marketing auch Ihrem Unternehmen helfen wird:

1. Das Leben spielt sich immer mehr virtuell ab

Das Internet hat die Welt in den vergangenen Jahrzehnten nicht nur erobert, sondern auch maßgeblich verändert. Das Leben der Menschen spielt sich zunehmend virtuell und vor allem mobil ab. Wer heute seine Zielgruppe erreichen möchte sollte sich nicht mehr ausschließlich auf Printwerbung verlassen. Onlinewerbung wird genau dort platziert wo sich die Menschen aufhalten, nämlich im Internet. So lassen sich Google, Shopping-Websites und Social Media Kanäle (Facebook, Foren, Instagram, Youtube, Twitter, Blogs, Pinterest) als Werbeplattformen nutzen.

Neben dem Social Media-Marketing können Unternehmen das sogenannte Suchmaschinenmarketing (Search Engine Marketing, kurz SEM) nützen und sich für Instrumente wie Google AdWords entscheiden. Die entscheidende Zentrale für jedes Unternehmen ist die eigene Website. Diese sollte für Suchmaschinen wie Google & Co. optimiert sein, denn wer in der organischen Suche gefunden wird, hat einen klaren Vorteil gegenüber den Mitbewerbern. Kunden erwarten von jedem Unternehmen eine adäquate Internetpräsenz, ob Einzelunternehmer oder Global-Player.

Der Trend geht hier noch einen Schritt weiter: Hat vor einigen Jahren eine Art „Visitenkarte im Netz“ den Zweck erfüllt, sind moderne Websites sehr informativ und geben dem Kunden im besten Fall alle relevanten Informationen die er sucht.

„Zeigen Sie sich im Web von Ihrer besten Seite und sammeln Sie schon vor dem ersten persönlichen Kontakt Pluspunkte.“

2. Internetwerbung wird exakt auf Ihre Zielgruppe zugeschnitten

Werbung im Internet bietet zahlreiche Vorteile gegenüber den klassichen Werbemitteln wie Plakaten oder Schaltungen in Fachzeitschriften. Ein großer Vorteil von Online Marketing ist, dass Sie Ihre Werbung genau auf Ihre Zielgruppe abstimmen und die Reaktionen auch messen können.

An einem Plakat an der Straße fahren zahlreiche Menschen vorbei, aber nicht jeder dieser Menschen interessiert sich gerade für die darauf beworbene Dienstleistung oder das Produkt. Die Werbung wird zwar von vielen gesehen, aber der Streuverlust ist groß. Ganz anders verhält es sich mit Werbung im Internet: mit einem Marketinginstrument wie Google AdWords können Sie hingegen Ihre Onlineanzeigen auf bestimmte Suchwörter hin optimieren. Ihre Onlinewerbung wird nur dann angezeigt, wenn der Internetnutzer nach dem entsprechenden Begriff gesucht hat. Dadurch ist eine zielgruppengenaue Verbreitung Ihrer Werbung möglich.

Wer nicht nur das Suchmaschinenmarketing (SEM), sondern auch Social Media Kanäle nutzt, kann Werbebotschaften noch weiter verbreiten und damit die Reichweite stark erhöhen. Social Media Marketing kann auch mit einem relativ kleinen Budget genutzt werden und bietet daher auch Möglichkeiten für kleinere und mittelständische Unternehmen sowie Existenzgründer und Startups an. Die richtige Strategie ist hier entscheidend. Ein entscheidender Vorteil, mittels verschiedener Tools lassen sich Wirksamkeit und Reichweite der Werbemaßnahmen messen. Diese Daten lassen Rückschlüsse auf den Erfolg einer Werbekampagne zu und helfen dabei, diese zu optimieren.

3. Konkurrenzfähig bleiben

Wer mit seinen Produkten oder Dienstleistungen nicht gerade eine Monopolstellung einnimmt, sieht sich auch Konkurrenzunternehmen gegenüber. Man sagt gerne, dass die Konkurrenz nicht schläft. Und genau diese Erfahrung machen viele Unternehmen, die sich sehr spät mit einer eigenen Webpräsenz beschäftigen. Denn auch wer sich selbst keine eigene Internetseite zulegen oder sich mit Social Media Marketing auseinandersetzen möchte, die Konkurrenz hat es möglicherweise schon längst getan und ist in den Bereichen Social Media, Empfehlungs-Marketing, Content Marketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO) aktiv geworden. Lassen Sie sich von der Konkurrenz nicht abhängen und steigen Sie ins virtuelle Marketing ein. Online Werbung sollte dabei Ihre Offline Marketingstrategien nicht ersetzen, sondern bildet eine unverzichtbare Ergänzung.

4. Onlinepräsenz eröffnet neue Möglichkeiten der Kundengewinnung und Kundenbindung

Das Internet hebt die Mund-zu-Mund-Propaganda auf ein neues Level. Viele Internetnutzer informieren sich im Internet über Firmen, Produkte und Dienstleistungen und wollen hier nicht nur reine Fakten vom Hersteller erfahren, sondern vor allem von den Erfahrungen anderer profitieren.

Empfehlungen, Bewertungen und Erfahrungsberichte fließen in die Kaufentscheidung ein. Und hier gilt, selbst wenn Ihr Unternehmen nicht im Internet präsent ist, es wird trotzdem über Sie gesprochen – deshalb sollten Sie Ihre Online-Reputation immer im Auge behalten und diese idealerweise positiv steuern. Durch Ihre Präsenz im Internet ermutigen Sie Kunden und Interessenten, mit Ihnen in Kontakt zu treten und Feedback in Form von Bewertungen und Kommentaren in Blogs und Foren abzugeben. Unternehmen, die Feedback zulassen, erhöhen ihre Glaubwürdigkeit und gewinnen darüberhinaus auch kostenlose Einsichten in die Kundenzufriedenheit. Sie haben über Social Media Kanäle oder Bewertungsplattformen die Chance, direkt mit Ihren Kunden zu kommunizieren und das Feedback in Ihre Unternehmensentscheidungen einfließen zu lassen. Früher musste hierfür zeitaufwendige und teure Marktforschung betrieben werden. Gleichzeitig schaffen Sie mit schnellen Reaktionen auf Kundenmeinungen den Anreiz, Ihrem Unternehmen treu zu bleiben.

5. Mobile Marketing – Werbung direkt auf dem Smartphone

Im Bereich des Internetmarketings gewinnt das Mobile Marketing zunehmend an Bedeutung. Während sich die Zeit am Notebook oder Computer in der Regel auf begrenzte Sitzungen beschränkt, werden Tablet und Smartphone stets mitgeführt. Zu dieser Form des Marketings werden verschiedene Werbestrategien wie das Versenden von Nachrichten per SMS oder MMS sowie Onlineanzeigen in Apps und auf mobilen Webseiten gezählt. Heute können Werbeeinblendungen selbst in mobilen Spielen geschaltet werden, so wird auf einfache Weise eine junge Zielgruppe angesprochen. Das Smartphone wird täglich mehrmals hervorgeholt und so ergeben sich zahlreiche, auch kreative Möglichkeiten, mit dem Kunden zu kommunizieren, ihn zu informieren und Werbung dort zu platzieren wo die Kaufentscheidung getroffen wird.





Lecker. Schmecker. Cookies.



Wir verwendet Cookies, um Ihren Besuch so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden oder klicken auf Einstellungen.

Perfekt!

Weiter

.



EINVERSTANDEN:
Wir nutzen Google Analytics zur Erfassung der Besucher-Statistik und Verbesserung der Seite, sowie Facebook Pixel um die Effektivität der Werbung zu messen.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Google Analytics, setzen jedoch Cookies von Paddle für den Bestellprozess.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutz.

Zurück