Skip to main content
Category

MARKETING & SOCIAL

Social Media Impressumspflicht Smartphone

Impressumspflicht jetzt auch auf Social Media?

By BLOG, MARKETING & SOCIAL

IMPRESSUMSPFLICHT | SOCIAL MEDIA | FACEBOOK & CO.

Gilt die Impressumspflicht jetzt auch auf Social Media?

Besitzen Sie ein Unternehmensprofil auf Facebook, Instagram und Co.? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir zeigen Ihnen, wie Sie rechtlich auf der sicheren Seite sind – mit einem korrekten Impressum für Ihre Social Media Profile.

Dass eine Impressumspflicht für Webauftritte besteht, ist schon seit langem bekannt. Neu ist, das auch gewerbliche Auftritte in sozialen Medien wie Facebook, etc. einen Impressumsnachweis benötigen. In erste Linie gilt dies für gewerblich genutzte Seiten. Also auch für persönliche Profile die gewerblich genutzt werden. Facebook hat hierfür bereits einen Reiter unter „Seiteninfo“ vorbereitet. Um Abmahnungen zu vermeiden ist es empfehlenswert auf einen gewerblich genutzten, sozialen Auftritt einen Impressumsnachweis zu hinterlegen.

Folgende Daten sollten als Impressum hinterlegt werden:

  1. Firmenname laut Firmenbucheintragung
  2. Unternehmenssitz bzw. Standort der Gewerbeberechtigung
  3. Vollständige Anschrift
  4. Telefon, Fax (wenn vorhanden)
  5. E-Mailadresse
  6. Berufsbezeichnung (zzgl. Staat in dem diese verliehen wurde)
  7. Hinweis auf gewerbe- oder berufsrechtliche Vorschriften (Gewerbeordnung)
  8. Zugang zu gewerbe- oder berufsrechtlichen Vorschriften (ww.ris.bka.gv.at)
  9. Gewerbebehörde (Aufsichtsbehörden)
  10. Kammermitgliedschaft(en) Mitgliedschaft(en) bei freiwilligen Berufsverbänden
  11. Unternehmensgegenstand
  12. Firmenbuchgericht
  13. Firmenbuchnummer
  14. UID-Nummer
Live Filter

Informationen zu Onlineshops und E-Commerce

By BLOG, E-COMMERCE, MARKETING & SOCIAL

ECOMMERCE | WEBSHOP | ONLINE

Informationen zu Onlineshops und eCommerce

Das Thema E-Commerce kann für klein- und mittelständische Unternehmen durchaus zur Herausforderung werden. Hier erhalten Sie wichtige Informationen, um den Einstieg in die digitale Welt zu erleichtern.

Webshop Lösungen für KMU‘s!

deinWebshop.at bietet Klein- und Mittelunternehmen (KMU) in Salzburg, Oberösterreich und Umkreis wichtige Tipps. Holen Sie sich hier relevante Informationen, die Ihnen den Einstieg in die Welt des E-Commerce erleichtern. Erfahren Sie, warum ein Webshop kein Trend mehr ist, sondern bereits ein etablierter Wirtschaftszweig, der von Jahr zu Jahr stetig wächst. Dabei geht es nicht nur um den Business to Customer (B2C) Bereich, sondern genauso um den Handel und Vertrieb zwischen Geschäftspartnern, den Business to Business (B2B) Bereich. Es werden hier die wichtigsten Vor- und Nachteile in Bezug auf Onlineshops aufgezählt. Da ein eigener Webshop nicht automatisch ein erfolgreicher Verkaufskanal ist, können Sie anhand einer Checkliste die wichtigsten Punkte für einen eigenen Onlineshop abhaken – von der ersten Analyse, bis hin zur Logistik und zum Marketing.


Welcher Onlineshop ist richtig?

Es gibt viele Webshop Lösungen. Wir zeigen Ihnen alle Produkte und Webshop Lösungen, von kostenlosen bis hin zu kommerziellen Systemen. Zudem finden Sie die Vor- und Nachteile der verschiedenen Systeme. Unter „Shopsysteme“ geht es um die verschiedenen Möglichkeiten, wie Sie Ihren Onlineshop aufbauen können. Es wird auch der Unterschied zwischen Open Source und Freeware genau erklärt, dazu die Vor- und Nachteile der Software. Lernen Sie die bekanntesten Systeme z.B. WordPress, Joomla oder Magento und deren unterschiedliche Eigenschaften kennen. Was sind kostenpflichtige Systeme? Was sind Verkaufsplattformen und warum wird so viel über diese Plattformen gekauft und verkauft? Wie ist die vertragliche Situation auf diesen Plattformen und welche Gründe sprechen für einen Aufsprung auf diesen Wirtschaftszweig? Wir helfen Ihnen dabei, Ihre persönlichen Webshop Lösungen zu finden.

Mehr Informationen dazu finden unter www.deinwebshop.at

Wartung Website Mann

Wartung Ihres Webauftrittes

By BLOG, DESIGN & EXPERIENCE, E-COMMERCE, MARKETING & SOCIAL

WARTUNG | SYSTEM | WEBSITE

Wartung und Pflege einer Website

Die Zeiten ändern sich rasant und das Internet noch viel schneller. Was gestern noch von Interesse war, kann heute schon wieder uninteressant sein, oder veraltet. Umso wichtiger ist es, dass Thema Wartung zu berücksichtigen und eine Website stets zu pflegen.

Websites müssen, wie jede andere Software auch, regelmäßig gewartet werden, um auftretende Sicherheitslücken zu schließen, um die Kompatibilität mit neuen Endgeräten und Browsern zu gewährleisten und den jeweils aktuellen Anforderungen im Bereich Marketing und Webdesign zu entsprechen. Bei nicht gewarteten Websites kann es im schlimmsten Fall dazu führen, dass die Website nicht mehr funktioniert oder in ihrer Funktion zumindest massiv beeinträchtigt ist.

„Stellen Sie sich vor, Sie haben einen alten Computer aus dem Jahre 1998, mit dem Betriebssystem Windows 98. Sie arbeiten jahrelang damit, aktualisieren nie das Betriebsystem und haben nie ein Problem. Soweit so gut. Der Computer mag sich in dieser Zeit nie verändert haben, aber das Umfeld um so mehr! Neue Systeme, neue Browser, neue Viren, neue PHP Versionen, etc. Und wenn Sie dann, Jahre später, ein neues Programm installieren möchten, kommt oft das erste Problem. Ihr Computer ist nicht mehr kompatibel. So verhält es sich auch mit dem CMS einer Website.“ – Andreas König, CEO

Die Wartung eines Systems kann durch den Kunden selbst (Fachwissen vorausgesetzt) oder eine Webagentur vorgenommen werden. Wenn ein Kunde seine Website selbst pflegen und warten möchten, sollte er sich damit auseinandersetzen. Wenn z.b. ein Open Source System verwendet wird, gibt es hierfür eine Vielzahl an Online Dokumentationen und Videos zum ansehen und zum herunterladen. Wichtig ist zuvor ein Backup des gesamten Systems zu erstellen, sowohl von den Daten wie auch den Datenbanken. Da sich die Systeme jedoch immer weiterentwickeln, werden sie auch immer komplexer. Der Trend geht daher Richtung Wartungsservice durch Webagenturen. Diese stellen die Kompatibilität und Funktionalität der Systeme sicher. Auch die mccom bietet einen Wartungsservice, angepasst auf die Bedürfnisse des Kunden und deren Systeme.

SEO Google Laptop

SEO und Google – Ihre Website gegen Goliath

By BLOG, MARKETING & SOCIAL

SEO | GOOGLE | SICHTBARKEIT

SEO und Google – Ihre Website gegen Goliath

Das Ranking Ihrer Business-Website auf Google ist unbestritten einer der wichtigsten Faktoren um organischen Traffic auf Ihre Website zu ziehen. SEO oder zu Deutsch Suchmaschinenoptimierung ist daher ein heißes Eisen und ein wichtiges Instrument um die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens im Netz zu erhöhen und zu sichern.

Der Google-Suchalgorithmus – alle wollen ihn kennen, kaum einer kennt ihn wirklich

Jedes Jahr ändert Google den Suchalgorithmus 500-600 mal. 2015 war wohl eine echte Achterbahnfahrt für viele SEO Spezialisten und auch das Jahr 2016 verspricht so einige Überraschungen bereit zu halten. Viele dieser Veränderungen sind marginal, aber von Zeit zu Zeit rollt Google große Updates aus, oft mit klingenden Namen wie Panda, Penguin oder Hummingbird. Diese Updates habe dann auch umfassenden Einfluss auf die angezeigten Suchergebnisse und damit auf die Rankingposition Ihrer Website auf Google.  Spätestens hier wird dann vielen Unternehmen bewusst, dass das Ignorieren von SEO über Nacht zu einem massiven Einbruch des Website Traffic führen kann und damit auch zu wirtschaftlichen Einbußen.

Beispiele von Faktoren die das Ranking Ihrer Website beeinflussen

Seit 2015 spielt die Mobilefähigkeit Ihrer Seite eine gewichtige SEO Rolle. Mithilfe des Google Mobile-Friendly Tests können Sie Ihre Website kostenlos testen. Mit diesem Update wurde auch der Inhalt Ihrer Website auf bestimmte Qualitätskriterien wie z.B. die semantische Aufbereitung der Texte überprüft und negativ oder positiv bewertet. Google legt zunehmend Wert auf das gebotene Benutzererlebnis und die Relevanz der angezeigten Inhalte für den Suchenden. Richtig angewendete interne Verlinkungen innerhalb des Body-Contents mit sogenannten Anker-Links verhelfen ebenfalls zu einem besseren Ranking – aber Achtung, auch hier gilt, wer es übertreibt kann mehr Schaden anrichten als Gutes tun. Auch die sogenannten „Social Signals“ also die ihre aktive oder passive Präsenz in sozialen Medien spielt eine immer größere Rolle für Google um die Relevanz Ihrer Website bzw. Ihres Unternehmens zu bewerten.

SEO – es gibt kein einfaches Patentrezept

Auch wenn viele Regeln und Strukturen bekannt sind, gibt es letztendlich kein Patentrezept um bei Google an die erste Stelle der Suchergebnisse vorzurücken. Dieses Versprechen wird Ihnen kein seriöser Anbieter machen und schon gar nicht für billiges Geld. Eine langfristig wirkungsvolle SEO Strategie besteht aus mehreren Ebenen und ist mehr als Prozess zu sehen denn als einmaliges Projekt. Im folgenden gebe ich Ihnen einen kurzen, stark vereinfachten Überblick der wichtigsten Bausteine:

Die SEO Analyse

Bei der professionellen SEO Analyse wird der IST-Zustand Ihrer Website ermittelt. Faktoren wie die Lesbarkeit der Website durch Google, Sichtbarkeit, Sichtbarkeit der Mitbewerber, Backlinkstrukturen etc. werden ermittelt und bewertet. Nur so machen weiterführende Maßnahmen Sinn.

OnPage-Optimierung

Die OnPage-Optimierung beinhaltet verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung der Lesbarkeit der Seiteninhalte für Google. Weiters werden die Inhalte selbst optimiert, z.B. wird die semantische Struktur sowie die Keywords optimiert.

OffPage-Optimierung

Ein wichtiger Teil in diesem Schritt ist das Linkbuilding. Links müssen themenrelevant sein und von vertrauenswürdigen Quellen stammen. Dies zu erreichen bedarf viel manueller Recherche und Handarbeit. Berichte über Ihre Leistungen oder Produkte sowie Advertorials gehören auch in diesen Leistungsbereich.

SEO-Monitoring und Reporting

Optimierungsmaßnahmen sollten immer auch mit entsprechender Erfolgsmessung Hand in Hand gehen. Beim Monitoring werden Sichtbarkeitswerte, eingehende Links, Keywords und Suchbegriffe sowie viele weitere relevante Faktoren gemessen. Die Ergebnisse fliesen entsprechend in zukünftige Maßnahmen mit ein – denn gerade bei SEO gilt: testen, testen und nochmals testen – denn jede Nische hat auch Ihre eigene Dynamik im Netz.





Lecker. Schmecker. Cookies.



Wir verwendet Cookies, um Ihren Besuch so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden oder klicken auf Einstellungen.

Perfekt!

Weiter

.



EINVERSTANDEN:
Wir nutzen Google Analytics zur Erfassung der Besucher-Statistik und Verbesserung der Seite, sowie Facebook Pixel um die Effektivität der Werbung zu messen.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Google Analytics, setzen jedoch Cookies von Paddle für den Bestellprozess.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutz.

Zurück